Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum

Eine Seite rund um Schreiben|Lesen|Gedichte|Songtexte|Romane|Kreativität|Poesie|und vieles mehr
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum anzeigen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Einhorn / Einhörner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8896
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Einhorn / Einhörner   So 10 Jul 2011, 14:43

Einhorn / Einhörner



Die Überschrift erklärt schon die nächte Aufgabe!
Erschafft ein Einhorn / Einhörner und beschreibt sie so genau wie möglich.
Aussehen, Charakter, Besonderheiten...



Das einzige was vorgeschrieben ist: es darf nicht mehr als eine DIN A 4 Seite sein Schriftgröße 12.

Ihr dürft natürlich auch mehrere Versuche starten!

Viel Spaß bei der Übung! Ich bin gespannt was alles dabei heraus kommt.


Zuletzt von Phönixfeder am So 10 Jul 2011, 17:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 10 Jul 2011, 16:51

Es war so weiß wie reiner Schnee und leuchtete ebenso hell. Sein Fell war weich wie eine Daunenfeder und doch so glatt wie ein zugefrorener See. Solche Augen hatte ich noch nie zuvor gesehen. Sie waren tief und voller Güte, in ihnen könnte ich mich ohne Rückhalt verlieren. Neugierig senkte es den pferdeähnlichen Kopf und berührte mit seinem silbrig, leuchtendem, spitzzulaufenden Horn eine tote Blume, welche sofort wieder zu blühen beginnt. Es könnte wahrscheinlich jede Art von Lebewesen wiederbeleben und ebenso von jeglichem Fluch befreien. Doch so mächtig dieses Wesen ist, so selten trifft man es wohl auch an. Geschickt hatte es sich in dem tiefen Wald versteckt, dort, wo immer noch ein Rest von Magie in den Bäumen hängen geblieben zu sein scheint. Wo ich nun die Feen und Elfen fröhliche Reigen um sie tanzen sah. Zwischen ihnen schien sich dieses anmutige Wesen wohl zu fühlen. Ich traute meinen Augen kaum, so etwas je in meinem Leben zu sehen.


Zuletzt von Somika am So 10 Jul 2011, 17:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8896
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 10 Jul 2011, 16:55

Interessante Arbeit allerdings würdes du das auch so in einer Geschichte schreiben?

Gemeint war in Form einer Geschichtesszene...ich- Form oder dritte Person
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 10 Jul 2011, 16:56

mom... ich ändere es ein wenig ab^^
Nach oben Nach unten
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8896
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 10 Jul 2011, 17:13

Famiras leuchtende, weiße Mähne wirbelte im Wind, während sie hoch oben auf einem grün bewachsenen Hügel stand und in das Tal hinunter blickte. Sie war eine der letzten Einhornstuten ihrer Herde, die sich hier im südlichen Wald versteckte.
Ihre schimmernden türkisfarbenen Augen hatten ihr den Namen eingebracht. Famira war der See, an dem sie geboren worden war und dessen Wasser so hell und türkis war wie die Augen der Stute. Ihre Beine waren lang und dünn und doch sehr muskulös und endeten in schwarzen Hufen, deren Oberfläche kleine Wellen aufwiesen. Ihr langer, schmaler Hals wurde fast von ihrer Mähne verdeckt und ihr Stirnhaar glich einem wilden, langen Büschel von Grasbündeln.
Famira war eine der lebhaftesten und verspieltesten Einhornstuten die die Welt je gesehen hatte, was ihr allerdings oftmals ärger einhandelte, weil sie sich dabei in Gefahr brachte, wenn sie wild tobend durch die Landschaft jagte und die Grenzen zum Wald vergaß.
Jedes Mal glitzerte ihr geschwungenes, weiß-silbernes Horn in den Farben des Regenbogens, wenn sie durch die herabscheinenden Sonnenstrahlen lief.
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
Beringar
Buchsortierer
Buchsortierer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 26.07.11
Geburtstag : 06.01.72
Ort : Hessen und Tschechien
Arbeit : ein notwendiges Übel
Hobby : Vieles rund ums Mittelalter, Bücher schreiben und lesen, Musik
Genre : SciFi, Fantasy, historischer Roman

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   Do 04 Aug 2011, 13:01

Aus den Reiseberichten des Herrn Jagolf Tinkel:

Gerne hätte ich sie euch beschrieben, aber was mir an jenem Tag im verzauberten Wald begegnete, kann man mit Worten nicht widerspiegeln. Ein verblendetes Auge würde es schamlos als Pferd bezeichnen. Welche Schmach. Vor mir stand das reinste Geschöpf, welches dieselbe Erde betrat wie wir. Das Weiß ihres Fells leuchtete, ohne zu blenden. Die Aura schimmerte in einem dezenten Himmelblau vom Kopf an abwärts über den Rücken. Mähne und Schweif trugen in selbigen dezenten Ton kleine reflektierende Kristalle, welche dieses göttliche Wesen wie Schneeflocken zierten. Seine Augen gaben mir Güte. Sein Blick ließ die Zeit still stehen und verzauberte nicht alleine mich, sondern die gesamte Umgebung mit. Sorgen fielen in jenem Moment von mir ab und an ihre Stelle trat Hoffnung. Hoffnung auf ein Leben ohne Kriege und Ungerechtigkeiten. Ihr seht, es fiel mir schwer, von ihm zu sprechen und Tränen bildeten sich in meinen Augenwinkeln derweil ich versuchte, alles in Demut niederzuschreiben. Lasst mich aus diesem Grund schnell noch sein ureigenstes Symbol erklären: Ein Horn. In perfekten Spiralen gedreht ragte es kerzengerade und stolz direkt aus der Stirn und strahlte eine unbändige Energie aus, die ein solches Wesen niemandem Untertan machen würde. Seit an dieser Stelle gewarnt: Reizt das Einhorn nicht oder es wird mit derselben Anmut, die es auf der einen Seite verströmt, euch eine Lektion erteilen, die ihr nicht vergessen werdet.
Mir fiel es unendlich schwer, mich von diesem Ort loszureißen. Es tat im Herzen weh. Ich wusste, die Zeit hier war für mich begrenzt. Stumm übertrug mir das Einhorn seine Gedanken.
Gehe hin meine Freund. Dir ist die Macht gegeben, aus der Welt einen besseren Ort zu machen. Nutze sie Weise
Nach oben Nach unten
http://www.robert-beringar.de
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8896
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   Do 04 Aug 2011, 18:54

wow eine schöne Idee, gefällt mir wirklich sehr gut, wie du geschrieben hast.
Es hat etwas sehr fantastisches, geheimnisvolles...
Ein wenig romantisch
Dein Schreibstil hier, mit der Idee zusammen passt für mich super!
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
Beringar
Buchsortierer
Buchsortierer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 26.07.11
Geburtstag : 06.01.72
Ort : Hessen und Tschechien
Arbeit : ein notwendiges Übel
Hobby : Vieles rund ums Mittelalter, Bücher schreiben und lesen, Musik
Genre : SciFi, Fantasy, historischer Roman

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   Fr 05 Aug 2011, 08:00

Danke. Ist für mich zwischendurch eine gute Übung, mit der Sprache zu expermimentieren. Und wenn es dann noch gut ankommt, bin ich einen Schritt weiter.
Nach oben Nach unten
http://www.robert-beringar.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   Mi 10 Aug 2011, 18:27

Schwarz wie die Nacht stand es vor mir. Das seidige Fell glänzte im Licht der untergehenden Sonne und die elegante Gestalt zeichnete sich als Schatten vom dunklen rot des Himmels ab. Mähne und Schweif strahlten wie frisch aufgeschlagener Obsidian. Es blickte gen Westen, doch dann wandte es mir den Kopf zu. Ruhig blickte es mich an. In seinen silbernen Augen lag ein Hauch Traurigkeit. Lange Wimpern umrahmten die mandelförmigen Augen. Das Horn war abgesägt und der zurückgebliebene Stumpf war blutverschmiert. Aber das Blut war nicht rot, wie das eines Menschen, aber auch nicht golden wie das eines göttlichen Wesens. Es war silbern wie fließendes Mondlicht. Immer noch blickte es mich unverwandt an und kam dann langsam ohne eine Spur Scheu auf mich zu. Bei jedem Schritt sah man das perfekte Zusammenspiel der Muskeln. Ohne ein Geräusch zu verursachen glitt das wundersame Tier näher. Es schien als würde es schweben. Jetzt stand es vor mir und nun erblickte ich in seinen Augen eine Spur Hoffnung und Freude. Langsam beugte es sich zu mir hinunter und hauchte mich an. Der Atem war warm und roch – was sehr verwunderlich war – nach Minze. Obwohl hier keine wuchs. Aus der Nähe sah ich ein magisches Flimmern das, das Tier umgab. Nun berührte es mich ganz sacht und eine Flut Gedanken drang auf mich ein. Und ich hörte ein glockenhelles Wiehern und gleichzeitig eine Stimme die zu mir sprach:„ Komm, mein kleiner Amethyst. Ich werde gehen doch du wirst kommen.“ Es wandte sich ab und schritt zu einem kleinen See. Stolpernd folgte ich ihr und blickte ins Wasser. Neben diesem schwarzen epischen Einhorn sah ich mich. Klein, zerbrechlich aber mein Horn schimmerte und mein Fell war von einem leichten Violettton. Langsam verschwand das andere Wesen im Nebel und löste sich auf. Doch im selben Moment erkannte ich es. Selene war ihr Name gewesen. Der Name meiner Mutter.
Nach oben Nach unten
Märchenfee
Moderatoren
Moderatoren
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3533
Anmeldedatum : 22.10.10
Geburtstag : 21.08.67
Ort : Niedersachsen
Hobby : schreiben, Handarbeiten

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 02 Okt 2011, 00:41

Ich versuchs mal...habe eine Fantasy Geschichte letztens geschrieben....
Das Einhorn ....imposante weiße und stolze Erscheinung...von Elfen gerufen hilft es bei mir in der Geschichte einer verletzten Frau, dadurch dass es mit seinem Horn die Wunde berührt...es holt die sterbende Frau zurück ins Leben...nachdem es in das Herz der Frau geblickt hat und die Reinheit, Unschuldigkeit festgestellt hat.
Nach oben Nach unten
http://anwen67.npage.de/willkommen_81702436.html
Gänseblümchen
Pergamentträger
Pergamentträger
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1827
Anmeldedatum : 17.09.11
Geburtstag : 04.10.56
Ort : Dort, wo die Heide blüht
Arbeit : Autorin
Hobby : Lesen, Schreiben, Tiere, Natur
Genre : Kinder- u. Jugendliteratur, Thriller, Tiere

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 02 Okt 2011, 08:44

Das hört sich schön an, Märchenfee. sunny

Liebe Grüße
Gänseblümchen
Nach oben Nach unten
http://gabriele-datenet.npage.de/
Max Riley
Bleistiftspitzer
Bleistiftspitzer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 12.07.10
Geburtstag : 27.06.74
Ort : Passau
Arbeit : Öffentlicher Dienst
Hobby : Paranormale Phänomene; Ufologie; Hobbyautor, Zeichnen;
Genre : Fantasy, Thriller; Horror; SiFi

BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   So 09 Okt 2011, 19:41

@Beringar,…

Alle Achtung,… der beste Versuch denn ich unter diesem Thema hier lesen durfte. Du verzauberst hier regelrecht, mit einem Hauch von Melancholie. Ich find es Spitze!!!

Max
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einhorn / Einhörner   

Nach oben Nach unten
 
Einhorn / Einhörner
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum :: Schreibwerkstatt :: Übungsarena :: Szenenarbeit-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen