Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum

Eine Seite rund um Schreiben|Lesen|Gedichte|Songtexte|Romane|Kreativität|Poesie|und vieles mehr
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum anzeigen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Eine Leiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8904
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Eine Leiche   So 16 Feb 2014, 17:35

Das Thema, klar erkennbar nicht immer ganz so leicht zu beschreibende Aufgabe.

Hier wird es nun zu eurer Aufgabe!


Aufgabe:

Beschreibe eine Leiche.
Entscheidend ist das sie stranguliert wurde und sie sich beim Angriff gewehrt hat.
Es handelt sich um eine weibliche Leiche.
Halte dich an das wesentliche und blende alles ablenkende aus.
Es geht um die Leiche nicht wo sie gefunden wurde, von wem oder wann...nur eine reine Beschreibung des Opfers!




Vorgaben:

Nutze höchstens 6 Sätze
Es dürfen nicht mehr als 3 Komma pro Satz genutzt werden.
Am Ende darf entweder ( . ) oder ein ( ! ) stehen



Viel Spaß dabei
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
Phönixfeder
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8904
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

BeitragThema: Re: Eine Leiche   Sa 22 Feb 2014, 19:34

So, dann will ich mich mal versuchen



Die junge Frau lag auf dem harten Boden, die Gliedmaßen fast unnatürlich verdreht und in alle Richtungen ausgestreckt. Ihre Kleidung zerrissen und völlig verdreckt, wie ihr langes schwarzes Haar.
Doch was meine Aufmerksamkeit an sich zog, war der fingerbreite Striemen, der rund um ihren Hals führte.
In gleichmäßigen Abständen kleine, dünne Löcher die wie zwei Ringe links und rechts neben dem Striemen entlang verliefen.
Der weit aufgerissene Mund, mit den geplatzten Lippen und die verkrampften Finger, an denen hier und da blutige Fingernagel leuchteten, bewiesen das sich das Opfer gewehrt haben muss.
Zwei Meter vom Kopf der Leiche entfernt fand ich ein Stück blutigen Stacheldraht, die Tatwaffe, die genau zu den Verletzungen des Halses passte.
Nach oben Nach unten
http://elternwelt.forumieren.com/
 
Eine Leiche
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum :: Schreibwerkstatt :: Übungsarena :: Miniübungen-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen