Genre finden

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Nach unten

Genre finden Empty Genre finden

Beitrag von Hark am Do 04 Dez 2014, 09:43

Ich stehe vor dem Problem, dass ich mich bei meinem Text nun langsam aber sicher entscheiden muss, wohin die Reise geht. Äußerlich handelt es sich um eine Kurzgeschichtensammlung, worin allerdings immer dieselben Protagonisten auftreten. Inhaltlich geht es kurz gefasst um eine einseitig unglückliche Liebesgeschichte, welche allerdings mit reichlich Humor und "Ü18" gewürzt ist.

Ich frage mich, ob ich der Feder weiterhin freien Lauf lassen kann, oder ob ich sie nicht doch bezähmen muss. Daher mal so ein paar Fragen:

Wieviel Humor verträgt ein Text, dass er noch ernst genommen werden kann? Oder auch umgekehrt: Ab wann würde man einen Text ohne viel Federlesens der Kategorie "Humor" zuordnen?

Dann, das heikle Thema: Erotik. Wo hört das (erwünschte) Knistern auf - bzw. ab wann  ist die Grenze der Wahrnehmung erreicht, ab derer man in die Schmuddelkiste geworfen wird?

Es ist doch so, dass das nur auf den ersten Blick klar zu sein scheint. Denn wenn ich einen Geschlechtsakt unter Auslassung sämtlicher obszöner Worte, sowie genauer Benennung von Körperteilen beschreibe - sagen wir im Stile einer Anleitung zur Inbetriebnahme eines Geschirrspülers - so bleibt es eben doch ein solcher Akt. Wer zieht die Grenze und vor allem: wo?

Wenn ihr ein Projekt startet, geht ihr dann gleich durch ein Genre-Türchen oder entscheidet ihr erst im Laufe der Erzählung? Wie geht ihr damit um, wenn Euch die Phantasie einen Genre-Bastard gebiert?

Vielleicht sind diese Fragen nicht zu beantworten, aber ich probier's mal.... Genre finden 594416

Hark
Bleistiftspitzer
Bleistiftspitzer

Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.14
Geburtstag : 21.09.67
Ort : Nürnberg
Arbeit : Kaufmann
Hobby : spielen, malen, gärtnern
Genre : Nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Märchenfee am Do 04 Dez 2014, 12:22

Schwer zu beantworten, weil sicher jeder da eine andere Grenze hat.
Ich würde die Feder einfach lassen und sehen was rauskommt, dann schaust du, wo es reinpasst.
Von einer Kollegin weiß ich, dass es für Erotikgeschichten genügend Abnehmer gibt, also Verlage, ich kann sie ja mal fragen welche. Wink
Märchenfee
Märchenfee
Moderatoren
Moderatoren

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3938
Anmeldedatum : 22.10.10
Geburtstag : 21.08.67
Ort : Landkreis Oldenburg
Hobby : schreiben, meine Hunde, Handarbeiten
Genre : Krimi, Fantasie und Geschichten des Lebens..

http://andrea-wendeln.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Hark am Fr 05 Dez 2014, 08:16

Hallo @Märchenfee,
ja, ich denke, das ich es erst einmal sausen lasse.  Vielleicht findet sich irgendwo jemand, der sich erbarmt und es mal liest. Ich komme sehr gerne auf Dein freundliches Angebot zurück und sage "piep", wenn es so weit ist. Merci & schönen, federleichten Tag....

Hark
Bleistiftspitzer
Bleistiftspitzer

Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.14
Geburtstag : 21.09.67
Ort : Nürnberg
Arbeit : Kaufmann
Hobby : spielen, malen, gärtnern
Genre : Nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Phönixfeder am Fr 05 Dez 2014, 14:04

ich denke das Genre zuordnen sollte man immer an einer Stelle machen

zum Ersten zu Beginn, ehe man das erste Wort geschrieben hat
ODER 
zum Schluss, wenn alle Wörter aufgeschrieben sind

Mitten drin ein Genre festzulegen denke ich bremst den Schreibfluss ungemein und somit die Motivation...man überlegt bei jedem Satz nur noch bin ich noch im Genre, passt das ins Genre und und und... 


Zu deinem "Akt" der Liebe... ggg
also ich denke es kommt auf die Art an wie du dich ausdrückst...man kann ein sexuelles Erlebnis von vorne bis hinten genauestens beschreiben und den Leser teilhaben lassen ohne das es in die Schmuddelkiste gehört...die Wortwahl ist hier das Salz in der Suppe oder das Salz für die Suppe...

Eine Sexsuelle Handlung bis hin zum Orgasmus kann auf romantische weise beschrieben werden, auf sadistische, pornographische und was weiß ich nicht für arten...es kommt eben nur drauf an wie man sie schreibt und welche Wörter man einsetzt...eine Grenze ziehen kann man eben nur mit der Auswahl des Geschriebenen...



Mal ein Beispiel von mir 2  kurze Textphasen mit dem Gleichen Inhalt auf 2 verschiedene Arten 

Nummer 1
... Ihr Körper zitterte als ich mich zwischen ihre Beine schob, meinen Körper fest an ihren drückte. Sie schmiegte sich an mich, legte ihre Arme um mich und zog mich an ihre Brüste. Unsere Körper verschmolzen miteinander, wiegten sich im Rhythmus unserer Lust ... 

Nummer 2
... Ihr Körper bebte erregt als ich mich zwischen ihre Schenkel drängte, meinen Körper auf ihren presste. Sie presste sich an mich, warf ihre Arme um mich und zog mich an ihre Ti... . Unsere Körper waren eins als ich sie nahm, trafen bei jedem Stoß hart aufeinander ...


Das sind jetzt keine perfekten Sätze, aber sie sind ja auch nur als Beispiel, um zu demonstrieren was ich meine und wie sich Texte durch einzelne Wörter verändern können..

Die Grenze steckst du also selbst indem du dich für eine eigene Wortwahl entscheidest und für deinen persönlichen Stil deiner Geschichte...
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Hark am Fr 05 Dez 2014, 14:48

Vielen Dank, Phönixfeder. Ich beginne zu verstehen. Es macht mich froh, dass ich mich "trotz all dem Schweinkram" noch im seriösen Bereich bewegen kann. cyclops Very Happy

Mal noch was anderes: Wieviele Seiten schafft ihr an einem guten Tag ?

Hark
Bleistiftspitzer
Bleistiftspitzer

Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.14
Geburtstag : 21.09.67
Ort : Nürnberg
Arbeit : Kaufmann
Hobby : spielen, malen, gärtnern
Genre : Nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Phönixfeder am Fr 05 Dez 2014, 21:00

hihi es ist eben so: nicht was du schreibst, sondern wie du schreibst oder wie du "umschreibst" gg 

also bei mir ist es unterschiedlich, kommt drauf an wieviel Zeit ich habe ob ich mich ganz dem Schreiben widmen kann oder "gestört" werde... ich hab an guten Tagen das ich mehrere Kapitel fertig bekomme, aber dann muss ich echt Kinderfrei haben, schwiegerelternfrei und überhaupt von allem frei haben lol
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Phönixfeder am Do 24 Sep 2015, 19:18

Wäre eventuell mal etwas für unseren Übungsbereich, sprich #Übungsarena
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Genre finden Empty Re: Genre finden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten