Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum

Eine Seite rund um Schreiben|Lesen|Gedichte|Songtexte|Romane|Kreativität|Poesie|und vieles mehr
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum anzeigen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Auf düsteren Wegen - Horrorgeschichten aus dem Mittelalter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gänseblümchen
Pergamentträger
Pergamentträger
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1827
Anmeldedatum : 17.09.11
Geburtstag : 04.10.56
Ort : Dort, wo die Heide blüht
Arbeit : Autorin
Hobby : Lesen, Schreiben, Tiere, Natur
Genre : Kinder- u. Jugendliteratur, Thriller, Tiere

BeitragThema: Auf düsteren Wegen - Horrorgeschichten aus dem Mittelalter   So 07 Mai 2017, 08:57

lol! 

Der Herausgeber Detlef Klewer sucht gemeinsam mit dem Burgenwelt Verlag für eine mittelalterliche Horroranthologie gruselige bis grausige Geschichten zum Thema
„Geheimwissen des Mittelalters“.


Verbotenes – Verschollenes – Rätselhaftes.

Welche geheimnisvollen Bücher verbarg Flavius Magnus Aurelius Cassiodor in seiner 555 n.Chr. gegründeten Bibliothek im Kloster „Vivarium“?

Hat der Afrikaner Constantius, der im Kloster Monte Cassino arabische medizinische Schriften ins Lateinische übersetzte, 1050 n.Chr. auf seinen Reisen im Orient Ghule getroffen?
Wurde das Buch „De occulta philosophia“ dem Autor Agrippa von Nettesheim 1510 n.Chr. von Dämonen diktiert?

Lasst eurer morbiden Phantasie freien Lauf und überrascht uns mit makabren, blutigen und vor allem originellen Stories.

Denkbar sind klassische Gruselgeschichten oder Horror-Stories, die den Menschen auf dunklen Wegen begleiten, oder andere schockierende Episoden aus der Welt der Alchemie und Dämonologie des Mittelalters.

Die Anthologie ist für ein erwachsenes Publikum gedacht. Es darf also gern düster, grausig und entsetzlich sein. Auch gegen eine Prise tiefschwarzen Humors haben wir nichts einzuwenden. Phantastische Elemente sollten vorhanden sein, jedoch wohl dosiert. Außerdem muss ein klarer Bezug zum Mittelalter erkennbar sein (keine reinen Parallelwelten, keine Fantasy).

Vorgaben:
Euer Werk muss im Zeitraum zwischen 500 und 1.600 n.Chr. angesiedelt sein.

Die Geschichte darf bisher noch nicht veröffentlicht worden sein, auch nicht online.

Außerdem muss das Werk frei von Rechten Dritter sein. Informationen über euch als Autorin bzw. Autor (Vita + Bibliographie) bitten wir, in einem separaten Dokument abzugeben, in welchem auch der Titel der Geschichte vermerkt sein sollte.

Bitte nur Prosa, keine Gedichte – es sei denn das Gedicht ist ein essentieller Teil der Kurzgeschichte.

Autorenname, Adresse und E-Mail bitte unter das fertige Manuskript setzen. Die Einreichungen können nur mit komplettem Namen und Anschrift angenommen werden – Pseudonyme für die spätere Veröffentlichung bitte zusätzlich nennen.

Achtung: Es darf nur eine Geschichte pro Autor bzw. Autorin eingereicht werden.

Umfang:
Mindestens 18.000 Zeichen - maximal 45.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Format:
12pt – Times New Roman – Linksbündig - keine Formatierungen - keine Silbentrennung –
Kursivschreibung ist erlaubt. Die Geschichten sollten in den Formaten .rtf - .doc - .odt eingereicht werden. Bitte kein PDF!

Teilnahme und Einsendeschluss:
Sendet uns Eure Erzählung an

horror.burgenwelt@kritzelkunst.de

mit dem Betreff „Horror-Geschichten aus dem Mittelalter“.

Deadline für die Einreichung der Manuskripte ist der

31.05.2017.

Sollten bis dahin zu wenige Manuskripte bei uns eintreffen, die den thematischen Vorgaben und unseren qualitativen Vorstellungen entsprechen, behalten wir uns vor, entweder die Deadline zu verlängern oder über eine Nichtveröffentlichung der Anthologie zu entscheiden.

Konditionen/Autorenhonorar:
Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung sind für die Autoren/innen kostenfrei.

Jede/r Autor/in, dessen/deren Erzählung einen Platz in unserer Anthologie bekommt, erhält einen Autorenvertrag, ein kostenloses Freiexemplar und kann auf Wunsch weitere Ausgaben zum Autorenpreis (abzüglich 30 % vom Verkaufspreis) erwerben.

Autoren/innen sind jedoch zu keiner Abnahme verpflichtet. Außerdem wird für jedes verkaufte Exemplar ein Autorenhonorar von 5 % gezahlt, welches gleichmäßig unter allen Autorinnen und Autoren aufgeteilt wird.

Rechtliches:
Die Teilnahme an der Ausschreibung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Ausschlaggebend ist die Qualität des Textes. Die Entscheidung obliegt dem Herausgeber. Eine Bewertung bzw. eine Begründung für oder gegen eine Veröffentlichung der jeweiligen Einsendung wird nicht gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mit der Einreichung eines Textes erklärt sich der Autor mit sämtlichen Bedingungen der Ausschreibung einverstanden.
Nach oben Nach unten
http://gabriele-datenet.npage.de/
Märchenfee
Moderatoren
Moderatoren
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3533
Anmeldedatum : 22.10.10
Geburtstag : 21.08.67
Ort : Niedersachsen
Hobby : schreiben, Handarbeiten

BeitragThema: Re: Auf düsteren Wegen - Horrorgeschichten aus dem Mittelalter   So 07 Mai 2017, 20:28

Uih, noch eine Ausschreibung, ganz vielen Dank dafür, Blümchen.
Nach oben Nach unten
http://anwen67.npage.de/willkommen_81702436.html
 
Auf düsteren Wegen - Horrorgeschichten aus dem Mittelalter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Pergament&Federkiel/Schreib-Forum/Schriftsteller-Forum :: Schwarzes Brett :: Ausschreibungen-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen