Ein-Satz-Geschichte

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Mi 18 Nov 2009, 15:20

Wie die Überschrift schon sagt!

Hier entsteht eine Geschichte wo jeder immer einen Satz hinzufügt der zu dem oberen passt!


Viel Spaß

Phönixfeder flower
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Mi 18 Nov 2009, 15:22

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Fr 20 Nov 2009, 10:37

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Fr 20 Nov 2009, 10:46

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Sa 21 Nov 2009, 10:53

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant..
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am So 22 Nov 2009, 15:55

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Mo 23 Nov 2009, 09:09

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Mo 23 Nov 2009, 17:25

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Mo 23 Nov 2009, 20:11

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Di 24 Nov 2009, 09:23

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Di 24 Nov 2009, 10:31

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Di 24 Nov 2009, 10:45

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Di 24 Nov 2009, 15:55

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Di 24 Nov 2009, 16:03

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Mi 25 Nov 2009, 09:06

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Do 26 Nov 2009, 08:32

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Fr 27 Nov 2009, 08:43

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Fr 27 Nov 2009, 09:00

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Fr 27 Nov 2009, 13:47

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Fr 27 Nov 2009, 17:36

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Fr 27 Nov 2009, 17:39

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Auf einmal war ein Schmatzen zu hören, während und plötzlich eine klauenbewährte Hand entgegenschoß die einen halb abgebissenen Schokoriegel festhielt.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Sa 28 Nov 2009, 09:43

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Auf einmal war ein Schmatzen zu hören, während und plötzlich eine klauenbewährte Hand entgegenschoß die einen halb abgebissenen Schokoriegel festhielt.
Benni, mein kleiner Bruder, saß in der Ecke des Kleiderschrankes, spielte mit seiner Monstergummihand und vergriff sich an meinen Süßigkeiten.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Sa 28 Nov 2009, 10:28

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Auf einmal war ein Schmatzen zu hören, während und plötzlich eine klauenbewährte Hand entgegenschoß die einen halb abgebissenen Schokoriegel festhielt.
Benni, mein kleiner Bruder, saß in der Ecke des Kleiderschrankes, spielte mit seiner Monstergummihand und vergriff sich an meinen Süßigkeiten.
Ich nahm sofort meine Gummikeule die ich bereit hatte.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Phönixfeder am Sa 28 Nov 2009, 10:31

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Auf einmal war ein Schmatzen zu hören, während und plötzlich eine klauenbewährte Hand entgegenschoß die einen halb abgebissenen Schokoriegel festhielt.
Benni, mein kleiner Bruder, saß in der Ecke des Kleiderschrankes, spielte mit seiner Monstergummihand und vergriff sich an meinen Süßigkeiten.
Ich nahm sofort meine Gummikeule die ich bereit hatte.
Und hämmerte sie im auf den Kopf, bis das Schmatzen verstummte;Schritte auf der quietschenden Treppe.
Phönixfeder
Phönixfeder
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 8908
Anmeldedatum : 09.11.09
Geburtstag : 02.11.77
Ort : Zwischen Pergament und Federkiel
Arbeit : Erzieherin, Autorin, Mama
Hobby : Emmalein, Lesen, schreiben, Bauchtanz,
Genre : Fantasy, Grusel, Horror, Märchen, SiFi

http://elternwelt.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gast am Sa 28 Nov 2009, 10:36

Ein sonniger, windiger Herbstmorgen erwachte...
Vögel zwitscherten in den Bäumen...
Und niemand ahnte das dieser Helloweentag ein blutiges Ende nehmen sollte...
Eigendlich hatte ich für Halloween nichts großes geplant...
Ein wenig Süßigkeiten verteilen, die Sturmfreie Bude auskosten und laute Musik hören; das war mein Ziel für diesen Tag.
Meine Freundin Salene klingelte Sturm.
Vollgepackt mit Süßen Sachen, prikelnden Getränken und einem alten, zerschlissenen Buch stand sie da.
"meine mutter und ich haben den dachboden aufgeräumt,und dieses buch gefunden",flüssterte sie mir grinsend,leise entgegen.
Auf dem Sofa sitzend sah ich mir das alte, dunkelbraun verfärbte Buch genauer an.
Seite für Seite blätterte ich das buch durch und endeckte dabei erstaunliches.
Seitenweise grausame Dämonen starrten mich an und geheimnisvolles Flüstern erklang.
das geheimnisvolle flüstern lies mich seite 37 des buches aufschlagen und bei dessen anblick fiel ich fast von der couch
Ein fies stinkendes, grünwarziges etwas kletterte aus der Mitte der Seite und starrte mich mit funkelnden Augen an.
Seine klauenbestückten, dünnen Finger bohrten sich in den Rand des Buches
Wir schrien wie verrückt, ließen das Buch zu Boden fallen und liefen in die obere Etage das Hauses.
Dort versteckten wir uns in einen der großen Wandschränke
Ein lauter Knall, das Splittern einer Scheibe und unheimliches Flüstern war zu hören.
Aus der Ecke des Flüsterns kam das Knistern eines Schokoriegels, der geöffnet wurde.
Angsterfüllt starrten wir in die ecke,wo zwei kulleraugen uns anstarrten.
Auf einmal war ein Schmatzen zu hören, während und plötzlich eine klauenbewährte Hand entgegenschoß die einen halb abgebissenen Schokoriegel festhielt.
Benni, mein kleiner Bruder, saß in der Ecke des Kleiderschrankes, spielte mit seiner Monstergummihand und vergriff sich an meinen Süßigkeiten.
Ich nahm sofort meine Gummikeule die ich bereit hatte.
Und hämmerte sie im auf den Kopf, bis das Schmatzen verstummte;Schritte auf der quietschenden Treppe.
Ein asthmatisches Keuchen kam in immer kürzeren Abständen zu den Schritten dazu.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein-Satz-Geschichte Empty Re: Ein-Satz-Geschichte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten